HOME   SEMINARE   COACHING   TEILNEHMERKOMMENTARE   LESERMEINUNGEN   LINKS   PRESSE   IMPRESSUM

News
   · Immobilien
   · Vermieter und Mieter
   · Wohnungseigentum
Privates VIP Coaching

First Class

die Individualbetreuung im Workshop

Der einzigartige Workshop für die Betriebskostenabrechnung

Erfolg garantiert!

Telefonische Beratung
Ihr kurzer Weg zur Problemlösung

Videoberatung per "Skype"
Lösungen auf Augenhöhe
Immobilien

21.11.2016   Grundsteuerreform: Immobilieneigentümer und Mieter werden noch mehr gemolken

 

Der Bundesrat hat beschlossen die Grundsteuer zu reformieren.

Bisher wird die Grundsteuer wird auf Grundlage von Werten aus dem Jahr 1964 (im Westen) und 1935 (im Osten) erhoben. Da sich seitdem die Preise lageabhängig unterschiedlich entwickelt haben, sei die steuerliche Gleichbehandlung nicht mehr gewährleistet. Der Bundesfinanzhof hatte vor Jahren eine Neuregelung angemahnt, auch das Bundesverfassungsgericht ist mit dem Verfahren befasst. Die Grundsteuer liegt dem Bundesverfassungsgeri... weiter lesen ›››

Diesen Artikel auf:   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   teilen.



03.04.2016                            Europäische Wohnimmobilienkreditrichtlinie

 

Am 28. Februar 2014 ist die Europäische Richtlinie über Wohnimmobilienkreditverträge im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden. Die Richtlinie trat am zwanzigsten Tag nach der Veröffentlichung in Kraft und musste innerhalb von zwei Jahren nach ihrem Inkrafttreten in innerstaatliches Recht umgesetzt sein.

Das ist letzten Montag erledigt worden. Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf am 21.03.2016 zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie v... weiter lesen ›››

Diesen Artikel auf:   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   teilen.



04.07.2015                   Fachkundenachweis für Makler und Verwalter noch 2015?

Das Bundeswirtschaftsministerium arbeitet derzeit an einer gesetzlichen Neuformulierung der Gewerbeordnung nach § 34, wonach der Makler und Verwalter eine Qualifikation zur Sach- und Fachkunde nachweisen muss. Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks kündigte auf dem Deutschen Immobilientag an, dass nach der Sommerpause ein erster Gesetzentwurf vorgelegt wird.   Bisher ist auch vorgesehen, nur den WEG- Verwalter gesetzlich zum Sachkundenachweis zu verpflichten, obwohl auch der Zinshausverwalter über d... weiter lesen ›››

Diesen Artikel auf:   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   teilen.



29.06.2015                            Bestellerprinzip (MietNovG)

 

Mit Inkrafttreten des Mietrechtsnovellierungsgesetzes (MietNovG) ab 1. Juni 2015 gelten zwei grundlegendeNeuerungen bei der Neuvermietung von Wohnungen.

Erstens tritt in bestimmten Regionen eine Mietpreisbremsein Kraft.

Zweitens gilt bei der Bezahlung der Maklerprovision das so genannte Bestellerprinzip. Das heißt, bei der Mietwohnungsvermittlung wird die Maklerhonorierung in fast allen Fällen vom Mieter auf den Vermieter übertragen. Ziel ist es, dass derjenige... weiter lesen ›››

Diesen Artikel auf:   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   teilen.



09.01.2015              Haftung des Maklers bei unzutreffender Immobilienbewertung


Immobilienverkäufer und Immobilienkäufer erwarten von Maklern meist zuverlässige Angaben zu dem angemessenen Verkaufs- oder Kaufpreis.
Immobilienmakler werden für Beratungsleistungen zwar nicht bezahlt, aber von den Kunden werden sie  auch als Wissensträger und Berater über den Marktwert einer Immobilie betrachtet.

Was sind nun die Aussagen von Maklern zum Wert einer Immobilie wert?

Haftet der Makler für entsprechende Hinweise?


Der Bundesgerichts... weiter lesen ›››

Diesen Artikel auf:   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   teilen.



10.03.2014                  Immobilien als Kapitalanlage – die Rendite, Teil II

Immobilien zur Vermietung - wann lohnt sich ein Kauf?

 

Nachdem ich am 30.01.  an dieser Stelle beschrieben habe, was man unter „Rendite“ versteht und die Problematik des oberflächlichen Begriffs der allgegenwärtigen „Bruttorendite“ aufgezeigt habe, haben wir am 10.02. damit begonnen uns der aussagestarken „Nettorendite“ zu nähern. Mit der schlichten Ermittlung der Nettorendite (übrigens auch ein zweckmäßiges Hilfsmittel für den Kauf eine... weiter lesen ›››

Diesen Artikel auf:   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   teilen.



10.02.2014 Immobilien als Kapitalanlage – die Rendite

Immobilien zur Vermietung - wann lohnt sich ein Kauf?

Vor wenigen Tagen, am 30.01., habe ich an dieser Stelle beschrieben, was man unter „Rendite“ versteht. Sie drückt üblicherweise das Verhältnis von Jahresnettomiete zu Kaufpreis aus. Damit handelt es sich um eine Bruttorendite. Und hier beginnt das Problem. Nicht allen Investoren ist klar, dass die Bruttorendite zur Beurteilung der Rentabilität längst nicht ausreicht. Leider gibt es kaum exakte Informationen für Laien, die sich möglicherweise zum ersten Mal mit dem Kauf einer Anlageimmobilie beschäftigen, dazu.
Dass dem tat... weiter lesen ›››

Diesen Artikel auf:   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   teilen.



... weiter lesen ›››

Diesen Artikel auf:   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   teilen.

 

21.01.2014   Wird Deutschland für Immobilieneigentümer griechisch? (von Thomas Trepnau)

Die Situation in Griechenland zeigt, wozu ein Staat fähig ist, wenn ihm das Wasser bis zum Hals steht und er seine Kredite nicht mehr bedienen kann. Ist das auch für Deutschland vorstellbar?

In Griechenland wurde Im September 2011 eine jährliche Sonderabgabe für Immobilieneigentümer eingeführt, die automatisch über die Stromrechnung eingezogen wird. Die Steuer liegt zwischen 3 und 20 Euro pro Quadratmeter mit S... weiter lesen ›››

Diesen Artikel auf:   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   teilen.